Frauen verdienen mehr!

Immer noch liegt das durchschnittliche Gehalt von Frauen 22 Prozent unter dem von Männern. Bildlich gesprochen: Um das gleiche Jahresgehalt wie Männer zu verdienen, müssten Frauen nach Jahresende noch bis in den März weiter arbeiten. Daran wird mit dem Equal Pay Day erinnert. Gemeinsam mit Gewerkschaften und Frauenverbänden kämpfen auch wir Grüne dafür, dass der Grundsatz „gleicher Lohn für gleiche und gleichwertige Arbeit“ endlich Wirklichkeit wird.

Deutschland liegt bei den Gehaltsunterschieden zwischen Frauen und Männern im europäischen Vergleich ziemlich weit hinten. Viele Berufe, in denen überwiegend Frauen arbeiten, sind schlechter bezahlt – dass muss sich ändern. Erzieher*innen, Pflegekräfte und andere Menschen, die in sozialen Berufen arbeiten, tragen eine hohe Verantwortung und leisten sehr viel für unsere Gesellschaft. Das muss sich endlich auch im Lohn wiederspiegeln.

Doch auch wenn man gleich qualifizierte Frauen und Männer in der gleichen Branche oder gar im gleichen Unternehmen vergleicht, verdienen Frauen im Durchschnitt 7 Prozent weniger. Deshalb fordern wir schon lange ein Entgeltgleichheitsgesetz und die Möglichkeit eines Verbandsklagerechtes bei Diskriminierungen. Denn Entgeltdiskriminierung ist kein individuelles, sondern ein gesellschaftliches Problem.