100.000 Euro vom Land für Gerlinger Petruskirche

Rösler: „Denkmalschutz ist ein wichtiger Beitrag, um unsere Geschichte zu erhalten“

Der Landtagsabgeordnete Dr. Markus Rösler (GRÜNE) freut sich über die finanzielle Unterstützung des Landes in Höhe von 100.170 Euro für die Außensanierung der Evangelischen Petruskirche in Gerlingen. Zum zweiten Mal profitiert die Petrusgemeinde vom Denkmalförderprogramm und kann damit die aufwendige Renovierung der im 15. Jahrhundert erbauten Kirche weiter vorantreiben. Zur Petruskirche hat der Rösler einen ganz persönlichen Bezug: Dort ist der Abgeordnete wie Hunderte seiner Vorfahren sowohl getauft als auch konfirmiert worden – und er unterstützt die Baumaßnahmen auch persönlich.

„Denkmäler sind sichtbare Zeichen der Vergangenheit und machen Geschichte für uns Menschen lebendig. Ihr Schutz und ihre Erhaltung ist auch ein Ausdruck von Wertschätzung gegenüber unserer Kultur und unseren Vorfahren. Die grün-schwarze Landesregierung stellt sicher, dass die Monumente langfristig in gutem Zustand erhalten bleiben“, sagt Rösler. 

„Mein Dank geht an alle Aktiven im Denkmalschutz. Exemplarisch will ich mich bei den Initiatoren der Aktion „Dein Stein hilft“ bedanken, die dazu beigetragen haben, weitere Spenden zu akquirieren und die Renovierungsarbeiten an der Petruskirche möglich zu machen“, so Rösler. 

Baden-Württemberg fördert 2019 den Erhalt und die Sanierung von Denkmälern mit einer Millionensumme: Landesweit stehen in diesem Jahr insgesamt 15,9 Millionen Euro für das Denkmalförderprogramm zur Verfügung. In der aktuellen dritten Tranche werden 5,8 Millionen Euro ausgeschüttet. Generell unterstützt das Land alte Kirchen und Klöster, Burgruinen, historische Ortskerne oder Mühlen und alte Industrieanlagen durch staatliche Zuschüsse. „Das Land wiederum erhält das Geld überwiegend aus Erlösen der Staatlichen Toto-Lotto GmbH Baden-Württemberg“, erklärt Rösler, der erst kürzlich von seiner Fraktion in den Aufsichtsrat der Lotteriegesellschaft des Landes gewählt wurde. 

Ziel des Förderprogramms ist der Schutz der mehr als 96.000 Bau- und Kunstdenkmäler sowie der mehr als 82.000 archäologischen Denkmäler im Südwesten. „Mit dieser Vielfalt zählt das Land-Baden-Württemberg zu einem der kulturell und historisch reichsten Lebensräume in der ganzen Bundesrepublik. Das zeigt: Es lohnt sich, die zahlreichen Bau- und Kunstwerke wie die Gerlinger Petruskirche für nachfolgende Generationen zu bewahren“, sagt Rösler.