Die Grünen in Gerlingen

Antrag: Budget für Teilhabe am sozialen und gemeinschaftlichen Leben in Gerlingen

Sehr geehrter Herr Brenner,


hier unser Antrag, auf dessen Basis sich Gerlingen für die Herausforderungen der Zukunft gut aufstellen wird.

Ausgangslage: Auch in Gerlingen leben immer mehr Menschen, die sich eine Teilnahme am sozialen Leben nicht leisten können, insbesondere am Vereinsleben, kulturellen und sportlichen Einrichtungen sowie Veranstaltungen.

Hierfür beantragen wir Jährliche Städtische Mittel für freiwillige soziale Leistungen in Höhe von EUR 25.000 für Einwohner und Einwohnerinnen, die folgende Voraussetzungen erfüllen:

•  Familien mit mindestens drei kindergeldberechtigten Kindern, die mit den Eltern in häuslicher Gemeinschaft leben 


•  Familien mit nur einem Elternteil, die mit mindestens einem Kind in häuslicher Gemeinschaft leben 


•  Familien mit einem kindergeldberechtigten schwerbehinderten Kind mit mindestens 50 v.H. Erwerbsminderung 


•  Familien, die Hartz IV bzw. kinderzuschlagsberechtigt sind, die mit ein oder zwei kindergeldberechtigten Kindern in häuslicher Gemeinschaft leben. 


•  Menschen vor, während oder nach einem Asylverfahren 


Vorgehen: Die Stadt stellt ein Antragsformular auf ihrer Homepage und im Bürgerbüro zur Verfügung. Sie informiert alle Gerlinger Vereine und Initiativen. Ein/e Mitarbeitende/r wird für diese Aufgabe geschult und erhält für die Bearbeitung ein entsprechendes Arbeitszeitkontingent. 


Vereinsbeiträge können im Voraus beantragt und nach deren Genehmigung direkt an die Vereine/Initiativen bezahlt werden. 


Für Eintrittsgelder empfehlen wir ein Gutscheinheft (Anzahl der Eintritte immer für eine ganze Familie!) 


Ziel / Effekt:
 Kein/e Gerlinger Einwohner/in muss "draußen bleiben" bei Aktivitäten, Vereinen, Veranstaltungen und Einrichtungen. 

Bemerkungen: Das ehrenamtliche Engagement in Gerlingen ist vorbildlich: die vielen Stunden Lebenszeit, das Teilen von Wissen und die Organisation vielfältiger Aktivitäten schaffen in Gerlingen eine soziale Atmosphäre der Gemeinschaft. Kleidung- und Sachspenden sind weitere Bausteine für eine Existenzgrundsicherung, die gut organisiert ist.

Ein Beitrag der Stadt und der Bürgerstiftung, nämlich die Übernahme von Kosten für die Teilhabe am sozialen Leben, ist ein gutes Signal an die ehrenamtlich Tätigen (die zusätzlich zu ihrem Engagement oft auch noch mit den Kosten belastet sind) und an die Einwohner, da er einen wichtigen Indikator für die Solidarität und Gerechtigkeit darstellt.

Mit freundlichen Grüßen

Ulrike Stegmaier, Dr. Ewald Bischoff,  Rolf Schneider
Bündnis 90 / Die Grünen Fraktion im Gerlinger Gemeinderat

Eingebracht: 26.09.2017

Beraten:

14.05.2018 Sozialausschuss

06.06.2018 FVA

20.06.2018 Gemeinderat

Der Antrag wurde angenommen