Ulrike Stegmaier, seit 2014 im Gemeinderat Gerlingen

Fraktionsvorsitzende, Mitglied im Ältestenrat, im Finanz- und Verwaltungsausschuss sowie im Rebmann-Stiftungsrat.

 

Schwerpunkte:

  • Bürgerbeteiligung
  • Digitalisierung
  • Stadtentwicklung
  • Gemeinwohl-Ökonomie

Mein persönliches Anliegen:

Mein Herz schlägt für eine menschen- und umweltfreundliche Welt. Dafür steht Grüne Politik.  

Ein wichtiges Thema werde ich weiter vorantreiben: Echte Bürgerbeteiligung ermöglichen durch entsprechende Formate und Räumlichkeiten.  Der ISEK Prozess 2018 hat gezeigt, dass die Menschen interessiert sind und sich konstruktiv einbringen wollen. Dazu braucht Gerlingen ein Rahmenwerk, eine Leitlinie, in der geregelt ist, in welchen Fällen die Bürgerschaft in welcher Form einzubinden ist. Und zwar bevor Entscheidungen getroffen wurden. Demokratie lebt vom Mitmachen und unsere Gesellschaft braucht lebendige Entscheidungsprozesse, auch um radikalen Strömungen und Politikverdrossenheit entgegenzuwirken. Wir haben hier im Gemeinderat schon einen ersten Antrag gestellt, der beim bisherigen Gemeinderat auf wenig Verständnis gestoßen ist. Hier gilt es weiterzumachen. 

Aufenthaltsqualität ist mir ein wichtiges Anliegen, die Stadt muss für die Menschen attraktiv und freundlich sein. Ich möchte Platz machen für Fußgänger und Radfahrer, damit sie sicher und entspannt von A nach B kommen. Ein Parkraummanagement ist überfällig. Immer mehr Menschen kommen in den Großraum Stuttgart, dies wirkt sich unmittelbar auf die Zunahme von Verkehr und den Bedarf an Wohnraum sowie Kinderbetreuung aus. Hier gilt es vorausschauend zu sein, abzuwägen zwischen kurzfristigem Bedarf und langfristiger Wirkung.  

Meine Entscheidungen treffe ich nach den Kriterien der Gemeinwohl-Ökonomie, einem ethischen Wirtschaftsmodell mit den Indikatoren ökologische Nachhaltigkeit, soziale Gerechtigkeit, Demokratie, Mitbestimmung und Menschenwürde.